Suche
  • ACK Chiemsee

Pfarradministrator Reichel in Prien verabschiedet

Am Kirchweihsamstag wurde Pfarradministrator Dekan Daniel Reichel im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes in der Priener Pfarrkirche „Mariä Himmelfahrt“ verabschiedet. Er wird ab Jahresbeginn die Leitung der neu zu errichtenden Stadtkirche Freising übernehmen. Vor 14 Monaten wurde er gebeten, zusätzlich zu seinen vielfältigen Aufgaben auch noch für eine begrenzte Zeit die Pfarradministration für die Pfarreien und Kuratien der beiden Pfarrverbände Westliches Chiemseeufer und Bad Endorf-Stephanskirchen zu übernehmen. In seiner Predigt ging er ausführlich auf die Veränderungen in der Kirche und speziell in unserer Diözese ein. Die Personaldecke bei den Seelsorgern ist dünn. Dadurch muss sich Kirche vor Ort wandeln, um lebendig zu bleiben. Er ermutigte dazu, Neues zu wagen und Altes, das nicht mehr trägt, zu lassen.

Dass dies mit schmerzlichen Erfahrungen verbunden ist, kam auch in den Worten von Priens Pfarrgemeinderatsvorsitzender Regina Seipel zum Ausdruck, die die Abschiedsworte als Mitglied für den ganzen Pfarrverbandsrat der beiden Pfarrverbände übernommen hatte. Sie dankte für die Gottesdienste, die er gefeiert hat und dafür, dass er für 14 Monate die Fäden im Hintergrund in der Hand gehalten hat. Zur Erinnerung an seine Zeit hier bekam er vier Meter Berge auf einer Panoramakarte, auch zur Orientierung, wenn in Freising bei ordentlichem Föhn die Berge vom Weihenstephaner Berg aus zu sehen sind. Seinem Nachfolger Gottfried Grengel gratulierte sie zu der Aufgabe als Pfarradministrator und bot auch ihm die weitere Unterstützung der zahlreichen Gemeindemitglieder an, die mit großer Verantwortung in den Pfarreien Dienste übernehmen.

Auch das Seelsorgeteam, vertreten durch Gemeindereferentin Conny Gaiser, Gemeindereferent Werner Hofmann, Seniorenseelsorgerin Sr. Juliana Michaelsamy und Pfarrvikar Gottfried Grengel verabschiedete sich mit einem Geschenk vom Chiemsee und den besten Wünschen von ihrem Chef. Ganz im Sinne der lebendigen Ökumene überbrachten, verbunden mit einem kleinen Geschenk, herzlichen Dank und gute Wünsche Pfarrer Karl-Friedrich Wackerbarth von der Evangelisch-lutherischen Gemeinde und Rita Sandig von der Neuapostolischen Kirche.

Für die Bürgermeister und Bürgermeisterinnen der Gemeinden der beiden Pfarrverbände, die ebenfalls vertreten waren, sprach der Priener Bürgermeister Andreas Friedrich das Grußwort. Er ging auf Wechsel und Veränderung ein, wünschte Daniel Reichel Glück für die neuen Aufgaben und überreichte den großen Geschenkkorb beim anschließenden Stehempfang vor dem Pfarrheim. Neben dem Glückwunsch für Gottfried Grengel legte er ihm ans Herz, sich noch mehr mit den Priener Gepflogenheiten vertraut zu machen, damit bei der nächsten Fronleichnamsprozession der Bürgermeister seine Fürbitte wieder selbst sprechen darf. Beim Gottesdienst war auch eine große Ministrantenschar dabei, die wegen der bereits aufgebauten Tribüne für das Jubiläumskonzert der Capella Vocale (40 Jahre) in ungewohnter Höhe ihren Platz fanden. Beendet wurde der Gottesdienst mit dem feierlichen Te Deum – Großer Gott wir loben dich.

Anschließend gab es, vorbereitet vom Festausschuss des Priener Pfarrgemeinderates vor dem Pfarrheim einen Stehempfang, bei dem jeder Gelegenheit hatte, sich persönlich von Dekan Daniel Reichel zu verabschieden.


Bericht und Bilder: hö/Pfarrgemeinderat Prien/Regina Seipel/Markus Möderl

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen